DIY - Weihnachtskugeln aufpimpen

Ich habe mir für dieses Jahr zu Weihnachten vorgenommen,
nicht viel Neues dazu zu kaufen. 
Mal ganz ehrlich, wie viele Kugeln und Weihnachtsgedöns schlummern bei Euch im Keller?
"Viel zu viel" höre ich doch leise über Eure Lippen murmeln.
Bei mir sieht es nicht anders aus.
In den letzten Jahren haben sich 4 volle Umzugskisten angehäuft,
etliche Kugeln in verschiedensten Farben.
Ich weiß, in den Interiorgeschäften fällt es im Moment schwer, an den glänzenden
tollen Kugeln vorbeizugehen. Mir geht es da nicht anders. ;-)
Ich habe daher meine Kisten mal durchgestöbert, mir Kugeln rausgesucht, die farblich
 zu meinem diesjährigen Farbkonzept passen und den letzten Schliff gegeben.
Ich möchte inspirieren, wie Ihr Euren alten Kugeln zu neuem Glanz verhelfen könnt.
Denn mit ein wenig Glitzer und Farbe, lassen diese sich ganz einfach aufpimpen.




Das brauchst Du:
einfarbige Weihnachtskugeln
Decopatch-Kleber
dünnen Pinsel
Glitzer
Glitzer bekommst Du in jedem Bastelgeschäft oder
in Mischmasch-Läden wie Hema und Kodi

Es geht los:
 Ihr malt Euch mit einem feinen Pinsel und Decopatch-Kleber ein Motiv auf Eure Kugel. Anschließend streut Ihr auf der gesamten Motivfläche den Glitzer darüber und schüttelt den Rest ab. Die kleinen verstreuten Glitzerfunken pustet Ihr weg.
Lasst es gut trocknen!
Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, denn Ihr könnt auch einzelne Buchstaben, 
Zahlen, Herzen, viele andere Motive drauf machen oder ganz ins Glitzer tauchen.







Wechselt Ihr gerne jedes Jahr die Farben Eures Weihnachtsbaumschmucks oder seid Ihr da 
traditionell und verwendet gerne die gleichen Farben?

Ich wünsche Euch noch einen schönen 2. Advent

Viele liebe Grüße
Christin

Kommentare:

Dörthe M. hat gesagt…

Oh wie schön meine liebe! Deine Kugeln sind ja zuckersüß! :-)

Liebe Grüße
Dörthe

Fannys liebste hat gesagt…

Wow was für eine tolle Idee. Das Ergebnis schaut echt super aus und ist mal wirklich etwas anders.
Super toll.
Ich wünsche dir noch eine schöne Weihnachtszeit.
Liebe Grüße
Fanny

Janneken hat gesagt…

Superschön deine Kugeln. Ich habe hier Christbaumkugeln in mehreren Farbgruppen liegen, denn ich passe sie jeweils meinem aktuellen Geschmack an. Angefangen habe ich mal mit rot und dann war royalblau total modern (jetzt kann sich jeder denken wie alt ich bin, denn royalblau ist schon lange out). In diesem Jahr mag ich es hell pastellig. Aber angeregt durch deinen Post werde ich mal stöbern welche Kugeln ich noch passend umgestalten kann. Vielen Dank für den tollen Tipp!!!
Liebe Grüße
Petra

Rebecca hat gesagt…

Die Kugeln sind super schön geworden.

Ich nutze jetzt seit mehreren Jahren den gleichen Christbaum Schmuck. Ich würde schon gerne mal eine neue Farbkombination ausprobieren, aber es ist mir einfach zu teuer, mich komplett neu einzudecken.

Liebe Grüße
Rebecca

janine von homecakelove hat gesagt…

Hallo Christin,
eine sehr schöne Idee haste da umgesetzt. Und ja ich experimentiere gerne mit unserem Tannenbaum rum, aber vor allem darf das selbstgebastelte meiner Kinder nicht fehlen;))
Liebste Grüsse Janine

Schwarzwaldmaidli hat gesagt…

Tolle Idee die Kugeln zu verschönern.
Bei uns hängen jedes Jahr die gleichen Kugeln im klassischen Rot am Baum. Jedoch variiere ich immer mal wieder mit den Naturmaterialien. So hängen mal Zimtstangen oder Orangenscheiben am Baum.
Liebe Grüße
Anette

Kate Rebel hat gesagt…

Super Idee, jetzt weiß ich endlich was ich mit den vielen alten Christbaumkugeln zu Hause aus dem Keller anfangen kann. Ist ja wirklich ganz einfach! :)

Liska hat gesagt…

Oh, wie schön! Ich habe auch noch ein paar Kugeln rumfliegen, die mal ein Update gebrauchen könnten...
Liebe Grüße
Liska

Posseliesje hat gesagt…

Hallo Christin,
eine tolle Idee, die gepimpten Kugeln sind wirklich sehr hübsch geworden. Ich habe tatsächlich gar nicht so viel Kugeln, im letzten Jahr meinten sogar viele, unser Baum sehe etwas kahl aus. In diesem Jahr wird es keine Kugeln geben, sondern nur Papiersterne.
Aber deine Idee merke ich mir für nächstes Jahr, bei unseren Kugeln herrscht - obwohl es nicht viele sind - ein ziemliches farbliches Durcheinander.
Liebe Grüße,
Kerstin M.