Mini Kerzenhalter aus Salzteig

Ich kenne ihn noch aus meiner Kindheit, den selbstgemachten Salzteig.
Da er wie Plätzchenteig aussah, sind wir als Kinder oft der Versuchung erlegen, daran zu lecken.
Das hatten wir dann ganz schnell sein lassen. ;-)
Ich hatte mir schon lange vorgenommen, den Teig einmal auszuprobieren und habe
 mir etwas Kleines zur Weihnachtszeit ausgedacht.
Ich muss sagen, es geht sehr schnell, ist günstig
 und man kann so viel daraus machen.
Kerzen kann ich in der Winterzeit nicht genug haben, daher habe ich mir
 Halter für kleine Stabkerzen ausgedacht.
Sie machen sich bestimmt auch ganz wunderbar als Platzhalter für
 Tischdekorationen oder als Weihnachtsmitbringsel.






 So geht es:
Ihr vermengt das Mehl mit dem Wasser und Salz sowie knetet das Ganze zu einem festen Teig.
Für die Geschmeidigkeit fügt Ihr einen Teelöffel Speiseöl dazu.
Wenn der Teig zu glitschig ist, knetet einfach noch etwas Mehl dazu.
Nun könnt Ihr Euch Stücke vom Teig abteilen und mit Lebensmittelfarbe bearbeiten.
Seid sparsam mit der Farbzugabe, peu a peu!
Vergesst nicht:
Beim Brennen im Ofen verblasst die Farbe ein wenig.
Anschließend geht es weiter mit dem Formen. Dazu nehmt Ihr Euch Keksausstecher zur Hilfe.
Mit einer kleinen Stabkerze bohrt Ihr Euch ein Loch in den Halter.

Die fertigen Objekte werden bei Ober- und Unterhitze von 150° für 
ca. eine Stunde im Ofen getrocknet.
Während des Backens zwischendurch mit der Kerze das Loch nach bohren.

Glitzertopping:
Dafür habe ich die gewünschten Stellen mit Decopatch-Kleber
 eingepinselt und das Glitzer darüber gestreut.






Habt Ihr den Salzteig schon mal ausprobiert?

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche!
Liebe Grüße
Christin



Kommentare:

Steph hat gesagt…

Ha - Salzteig, das erinnert mich auch stark an meine Kindheit an geformte Blätterkränze und Äpfelchen mit Nelken als Blütenende. Allerdings habe ich als Kind sehr gerne daran geleckt, ich mochte den Salzgeschmack.
Deine bunten Kerzenständer finde ich toll, besonders die Häuschen. Schöne Idee!
Grüße
Steph

Posseliesje hat gesagt…

Oh, die sind ja süß. Ich kenne Salzteig auch nur aus meiner Kindheit oder aus der Krabbelgruppe meiner Kinder, wo wir damit Handabdrücke gemacht habe.
Die Kerzenhalter sind eine tolle Idee, die gefallen mir. Danke für das Salzteigrezept, das werde ich bestimmt mal ausprobieren.
Liebe Grüße,
Kerstin M.

Schwarzwaldmaidli hat gesagt…

Salzteig habe ich zuletzt in meiner Kindheit verarbeitet.
Deine Kerzenhalter sind wunderbar geworden. Sogar die mit Glitzer gefallen mir gut und das soll was heißen. ;-) Mag ich doch Glitzer nicht so wirklich.....
Liebe Grüße
Anette

Liska hat gesagt…

Oh, ja, an das "Salzteiglecken" kann ich mich auch noch erinnern ;-). Und daran, dass meine Kreationen immer irgendwie komisch aussahen - also das krasse Gegenteil von Deinen hübschen Wolken, Häusern und Sternen waren. Sehr gute Idee, den Teig einzufärben! Allerdings würde mich wahrscheinlich weder Farbe, noch 32 Jahre Lebenserfahrung davon abbringen einmal kurz am Teig zu lecken - so ein kleines bisschen...
Liebe Grüße
Liska

Frau Hofmann hat gesagt…

Ich habe auch gerne an den Salzteigkränzen meiner Mutter geleckt ;) Ich mag die niedliche Umsetzung! Eine super Idee für eine Basteleinheit beim nächsten Prinzessinnengeburtstag- wahrscheinlich mit gaaaanz viel Glitzer

Chrissi hat gesagt…

Die sind aber toll geworden. Das muss ich mir unbedingt für nächstes Jahr merken. Danke für den schönen Tipp. Ich schliesse mich übrigens den salzteigleckenden Vorgängerinnen an ;-)
Herzliche Grüsse
Chrissi

Frau Liebling hat gesagt…

Salzteig wollte ich auch unbedingt mal wieder machen, daraus haben wir früher alle möglichen Sachen gefertigt. So schöne Kerzenhalter hatten wir aber nicht, das ist wirklich eine schöne Idee. :)

Liebe Grüße, Judith

Schwesternwerk, Claudia Neumeier hat gesagt…

Das habe ich als Kind auch gerne gemacht.
Wirklich schön und stimmungsvoll fotografiert!
Einen schönen vierten Advent, liebe Christin!

pfefferminzgruen Christin hat gesagt…

Vielen lieben Dank für Eure Kommentare ♥

Wie witzig, dass wir alle so gerne daran geleckt haben ;-)

Ich wünsche Euch noch ganz viel Spaß bei Euren Weihnachtsvorbereitunngen und lasst Euch nicht stressen.

Liebe Grüße
Christin

siebenVORsieben hat gesagt…

Mit Salzteig haben wir erst im Herbst gebastelt (ebenfalls erstmalig).
Aber lange nicht so bunt und glitzernd! Eine tolle Idee, da werden meine
Kinder begeistert sein! Auch als Partybeschäftigung klasse.
Vielen Dank für die Idee und liebe Weihnachtsgrüße
Jutta

pfefferminzgruen Christin hat gesagt…

Vielen Dank Jutta,
ja gerade für Kinder ist es eine super Sache.
Ich wünsche Dir einen schönen 4. Advent.
Viele Grüße
Christin

Anonym hat gesagt…

Tolle Idee, werde ich demnächst mit meiner Enkelin machen

VG
Lissy55

Anonym hat gesagt…

Halli Hallo,

sehr schöne Idee, wirklich toll!

Weiß vllt. jemand, wie stabil Salzteig nach dem Backvorgang ist? Bzw. bricht dieser schnell oder bröselt?

Lieben Dank,
Grüße
Sabrina

Claudia hat gesagt…

Ich habe den teig heut zum ersten Mal probiert u war ja begeistert wie schnell schnell u unkompliziert er geht meine zwei jungs fanden es auch toll
Danke