eine Portion Frühling

Ich liebe am Frühling: die Blumen, die Farben, das Licht, die Stimmung
 und das die Trödelsaison wieder anfängt. 
Ich hatte supergünstig ein geflochtenes Tablett, ein paar kleine Kännchen und Vasen ertrödelt.
Jetzt wollt ihr bestimmt wissen, wieviel ich bezahlt habe?
Na gut, insgesamt so um die 7 Euro, da kann man doch nicht wiederstehen!
Zu Hause wurden die Vasen mit allem, was der Garten her gab, schön bestückt und
ergaben so eine hübsche Frühlingsdeko.
Ich finde, auch so was Kleines kann mit ein paar Blumen zu etwas Großem werden.
Für mich auf jeden Fall, da brauche ich keine großen Labels oder Marken. ;-)









Genießt den Frühling, geht raus, atmet den Blumenduft.
Keine Jahreszeit ist so wundervoll wie der Frühling,
außer für Allergiker wie meinem Mann, für den ist es leider im Moment eine Qual.

Alles Liebe
Christin

Schnell zum Zeitschriftenkiosk!

Ich muss eine Runde angeben.
Da ich mich gerade so riesig über etwas freue, müsst ihr das jetzt ertragen. ;-)
Lauft zum Zeitschriftenhändler eures Vertrauens und kauft euch die neue Handmade Kultur.
Es lohnt sich!
Als Handmade-Blogstar des Monats Februar durfte ich einen kleinen Beitrag für die aktuelle Ausgabe leisten.
 Yeah, ich freue mich!
Neben meinen Artikel, gibt es noch von weiteren Blogstars tolle Ideen zu bestaunen.






Genießt das schöne Wetter und habt ein feines Wochenende,
Eure Christin!

Bastelidee für Einladungen zum Kindergeburtstag

Hach, die Jahre vergehen und meine kleine Große wird Anfang Mai schon 8 Jahre alt.
Dieses Jahr steht ihr Geburtstag unter einem besonderen Motto.
 Es geht leider nicht Mama zuliebe um die Themen Pünktchen oder Pastell,
'die Eiskönigin' muss es sein! 
Klar, machen wir doch, kein Problem.
Es hätte ja auch schlimmer kommen können. ;-)
 Bei der Firma Folia durfte ich mir passende Untensilien zum Basteln aussuchen.
Ich wollte mal nicht die typische Einladungskarte machen und habe kleine Kisten umfunktioniert,
mit kleinen Bonbons drin.




Wir haben die Kisten mit schönen Bastelpapier und Glitzertape von Folia beklebt.
Darein kommen farblich passende Jelly Bellys, ausgestanzte glitzernde Schneeflocken 
und eine kleine runde Karte, wo die Partyinformationen draufstehen.



Als Geburtstagsmitbringsel für ihre Schulklasse kann Sophia kleine Süßigkeitentütchen verteilen.
Dafür haben wir Brotpapiertüten mit Maskingtape beklebt,
ein paar Süßigkeiten rein, Schleife drum fertig.





Sie freut sich jetzt schon riesig darauf die Sachen zu verteilen,
klar, wenn man selbst mit gebastelt hat.  ;-D

Alles Liebe
Christin

* in Kooperation mit Folia

DIY - aus einem Holzpuzzle wird ein Hakenboard

Bei zwei Kindern hat man von allem zu viel, besonders von Spielzeug.
Im Keller hatte ich noch ein altes, nicht mehr so schönes Holzpuzzle gefunden,
Genau das Richtige, um einen neuen Verwendungszweck zu bekommen.
Ich habe das neue Board für Schlüssel genommen.
Ihr könnt es für alles Mögliche verwenden:
als Hakenleiste für Geschirrhandtücher in der Küche, für Ketten und Ringe im Badezimmer ect.
Gedöns zum Aufhängen hat man ja immer genug.


Das brauchst du:
ein Holzpuzzle 
starken Alleskleber
Holzspachtel
Kreppband
Lacke oder Farben
Aufhängung


Zuerst klebt ihr mit dem starken Alleskleber die einzelnen Puzzleteile fest.
Anschließend versiegelt ihr mit dem Holzspachtel die Ritzen.
Ich habe ihn mit den Fingern verteilt und bin zweimal drüber gegangen,
den Spachtel gut durch trocknen lassen.
Danach könnt ihr es wie gewünscht lackieren.
Mein Muster habe ich mit Hilfe von Kreppband nach einander abgeklebt und
mit Farbspray angesprüht.
Wenn ihr es aufhängen möchtet, könnt ihr eine Aufhängung oder
 eine Schlaufe aus Lederband hinten befestigen.




Ich wünsche euch eine schöne neue Woche,
bei uns fängt morgen wieder die Schule an und somit der Alltag.

Liebe Grüße
Christin

Vielen herzlichen Dank liebe Steph von diekleinewerkstatt
für die Tapete.
Du siehst, ich habe sie verwendet. Wo sie hängt, verrate ich ein anderes mal. ;-)

Ausflug in die Vergangenheit

Ich brauchte dringend Frischluft, Sonne und Ausgang.
Nach über einer Woche kranke Kinder hüten,
hatte ich die Schnauze voll.
Alle Einladungen und Ausflüge über Ostern mussten gestrichen werden.
Erst lag meine Große wegen einem Magendarmvirus flach und dann der kleine Mann.
Nun sind alle wieder gesund und da wurde gestern direkt das schöne Wetter ausgenutzt.
Wir haben in der Eifel das Freilichtmuseum Kommern besucht.
Dort fand wie jedes Jahr Frühjahr der Nostgiemarkt "anno dazumal" statt,
mit alten Buden, Fahrgeschäften, leckerm Essen und Kuriositäten.
Anschließend kann man noch durch die alten Dörfer des Freilichmuseums schlendern
und so manches entdecken.









Toller bildlicher Übergang  ;-)
Ihr könnt in dem Museum auch einen originalen Bungalow aus den 70ern entdecken.






Falls ihr Interesse habt, der Markt findet noch bis zum 12. April statt.
Ich finde, es lohnt sich und macht riesen Spaß!

Bis dann und bleibt gesund
eure Christin