Schweden Teil 1

Ich bin wieder da und vollkommen im Alltag angekommen.
Wir haben für 3 Wochen Schweden besucht und eine Menge neuer Eindrücke gewonnen.
Ich möchte euch ein wenig daran teilhaben lassen und werde hier darüber berichten.

Ich hatte mich Anfang des Jahres an die Ferienhaussuche für Schweden
 begeben und wurde erst mal enttäuscht.
Zunächst sah alles so vielversprechend aus, wenn ich dann aber ins Detail
ging, wurde ich sehr enttäuscht. Ikea und schöne helle Einrichtung "ade",
rustikal und dunkles Holz "hallo"!
Aber nach langem Suchen wurde ich schließlich fündig und hatte direkt 2 Häuser am Start.
Ein etwas Günstigeres im Südwesten und ein Teureres in Smaland.
Warum nicht, 2 Wochen in der Nähe des Meeres und noch für 1 Woche zu
 Astrid Lindgren nach Vimmerby? Gebucht!

Heute werde ich Euch von den ersten 2 Wochen in Hishult, in der Nähe von Laholm berichten.
Wenn Ihr mögt, taucht mit mir in das Land der Holzhäuser und Elche ein.


Wir hatten uns mitten in der Nacht nach Puttgarden aufgemacht,
um mit der "kleinen Fähre" nach Dänemark rüberzusetzen.
Bei der Fahrt am frühen Morgen über die gigantische Öresundbrücke
konnten wir einen Hauch von Schweden schon spüren.
 Wir tauchten entlang einsamer Straßen immer weiter in die Tiefen
Schwedens ein. An unserem Ferienhaus angekommen
wurden Haus und Garten neugierig erkundet. Alles -außer dem Badezimmer- wurde für
 schön und gemütlich befunden.


 
In der ersten Woche ans Haus und dessen nährere Umgebung gebunden,
zeigte uns Schweden erst mal seine nasskühle Schulter.
Dazu kam die Lungenentzündung meines Mannes.
Nach dem Besuch in einem Ärztehaus (Värdcentral), Antibiotika im Gepäck
und die schnelle Diagnose ging es jetzt mit guter Hoffnung zurück ins Ferienhaus.
Mit der Genesung kam auch die Sonne und der Urlaub konnte nun so richtig beginnen.



Durch die Nähe zum Meer und Seen hatten wir die Qual der Wahl.
Dank des immer schöner werdenden Wetters konnten wir beides kosten.
Viele Stellen an Seen sind Privatgrundstücke, hier Augen auf und
Ausschau halten nach gekennzeichneten Badestellen.
Diese lohnen sich, da meist Grill, Toilette, Strand und Steg vorhanden sind.
Was Mücken betrifft, nicht mehr als bei uns auch und sehr erträglich. ;-)



 Goldgelbe Strände, kilometerlang, der Ruf der Möwen, Wind im Haar
und tiefblaues Meer, auch dies kann Schweden zu genüge bieten.
Süße kleine Fischerorte runden das Ganze ab.
Träumen von einem eigenen kleinen Ferienhaus, direkt hier
am Strand oder doch für immer bleiben?
Zu schön wäre das!



Das schöne Örtchen Simrishamn verzauberte mit seinen bunten alten Häuschen,
verzückte mit lieblichem Duft der Stockrosen und löste in mir den Wunsch aus;
die möchte ich auch haben! Ganz viele bunte Röschen,
direkt vor unserem roten Backsteinhaus.


Wir folgten dem Ruf der Elche und gingen auf eine einmalige Elchsafari in Markaryd.
Diese wundervollen und einzigartigen Tiere so nah zu erleben,
ein unvergessliches Erlebnis und wirklich ein Muss für jeden Schwedenurlaub!


Keine Ampeln, kaum Verkehr, nix mit Hochhäusern, Lärm und Stress,
aber dafür tiefgrüne Wälder, überall Seen, bunte Häuser,
ganz viel Ruhe und freie Fahrt,
so bleibt Schweden mir in Erinnerung!
Die selbstfahrenden Rasenmäher auf den großen Grundstücken werde ich genauso
wenig vergessen wie die vielen Antikhändler an den Straßen,
sie sind wirklich überall!




Schweden ist wirklich so wie ich es mir immer ausgemalt habe:
viele Wälder, leere Straßen, wilde Blumenwiesen, tiefblaue Seen, wenig Menschen,
rote Holzhäuser und dazwischen kommt dann mal eins in Gelb, Grün oder Blau.
So wie in Bullerbü, aber dazu komme ich das nächste Mal. ;-)

Schweden ist wirklich eine Reise wert!

In diesem Sinn, macht es Euch fein!

Alles Liebe ♥
Christin

Kommentare:

tatjana hat gesagt…

Boah ist das toll, wunderschöne Fotos, die total Fernweh machen, ich will sofort Koffer packen und da hin. Ein wunderschönes Ferienhaus, trotz etwas gewöhnungsbedürftigen Badezimmer, hahahhaha das Foto ist der Hammer, alles Liebe und danke fürs virtuelle Mitnehmen
herzlichst das Reserl

Insel der Stille hat gesagt…

Wunderbare Eindrücke, liebe Christin! So wohltuend ruhig und entspannend - da scheint man echt mitten im Grünen Paradies zu sein.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
Sabine

siebenVORsieben hat gesagt…

Traumhafte Bilder.
Du erweckst in mir ganz neue Sehnsüchte.
Liebe Grüße
Jutta

Britta hat gesagt…

Wunderschön und ansteckend und überhaupt geschrieben!!!!

Du machst richtig Lust auf Schweden und ich kann mir dich da sehr gut vorstellen!

Das erste Häuschen hat sogar unsere Esszimmerstühle - wie witzig! Nun fühle ich mich gleich ein wenig schwedisch auf meinem Stuhl ;)

Die Gegend ist wirklich zauberhaft - alles schaut entspannt und äußerst ruhig aus.
Solch´ ein Urlaub lässt einen sicher abgesehen von der Lungenentzündung und dem Badezimmer schnell runterfahren und den Alltag zuhause vergessen.

Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Schwedenberichte :)
Morgen werde ich den Artikel direkt mal meiner schwedischen Kollegin zeigen. Mal sehen, was sie alles wiedererkennen wird!

Alles Liebe,
Britta

dörte hat gesagt…

Die Rettung meines bisher eher verkorksten Montagmorgens: bin soeben über Vorschläge in meiner Blogliste über deinen wunderschönen Blog gestolpert und hängengeblieben. Leider muß ich jetzt zur Arbeit sprinten, aber wie schön zu wissen, dass es hier noch soviel zu entdecken gibt. Ich komme wieder, keine Frage!
Liebe Grüße
dörte

Anonym hat gesagt…

Wunderschöner Urlaubsbericht mit sehr ausdrucksstarken Bildern. Man hat das Gefühl, da gewesen zu sein :)

Liebe Grüße Susy
Fotofreunde Siegburg

Herbst Liebe hat gesagt…

Genau so stellt man sich Schweden vor. Ich bin begeistert von deinen wundervollen Aufnahmen. Hach, ich könnte so meine Koffer packen.
Herzlichst Ulla

Planet Hibbel hat gesagt…

Das sieht wirklich absolut bezaubernd aus und Schweden rutscht nun mal wieder ein Stück höher auf meiner endlosen Bucket-Liste. ♥ LG/ Nadine

Frauke G. hat gesagt…

Oh, wie toll! Ich bekomme Fernweh!
Wir waren scheinbar zeitversetzt für eine gewisse Zeit in der selben Gegend :-) Ich war im Juli auch in der Ecke. Nur wir haben mit dem Auto eine Rundreise gemacht.
Ach, wo ich deine Bilder sehe, könnte ich direkt wieder los :-)
Wenn du magst, schau mal auf meinem Blog vorbei. Die ersten beiden Teile meines Urlaubs sind bereits online, weitere werden folgen ;-)
http://fraeuleinswunderbarewelt.blogspot.de/2016/07/zuruck-aus-schweden-ein-ruckblick.html
Liebe Grüße, Frauke

Anonym hat gesagt…

Schweden ist wirklich so wie du es beschrieben hast... Erinnert an Kindheitserinnerungen von Astrid Lindgren z.B. Bullerbü ����❤
Wunderschöne Landschaft, beeindruckend zum Wandern für mehrere Tage, schöne Zeltplätze und dann vereinzelt rote Holzhäuser. Ein Traum...�� Genauso wie der Autofriedhof bei Ryd. Oder das Kleine Dorf in Karlskrona mit den typischen schwedischen Häuschen.