Neuigkeiten - mein neues Buch ist da!

Häää, davon hat sie doch gar nichts erzählt,
werdet ihr Euch nun fragen.
Irgendwie ist es im ganzen Trubel und Stress der letzten Monate total unter gegangen.
Und dann dachte ich mir, okay wozu noch groß ankündigen,
 präsentiere ich es doch richtig, wenn es da ist.☺
 Nun steht es in den Geschäften und ist zu haben, mein kleines feines Buch aus der Serie
Simply The Rest. Dieses Mal verwerte ich jegliche Art von Papierresten.
 Ich hatte hier schon das ein oder andere Projekt mit Papier gezeigt.
Nun ein ganzes Buch damit machen zu dürfen,
war wunderbar und hat sehr viel Spaß gemacht.


In diesem Buch zeige ich in 18 Projekten was Ihr aus Papierresten wie Geschenkpapier,
 Scrapbooking-Papier, Briefmarken, Tapete und Spielkarten alles so basteln könnt.
Es wird hier nicht nur klassisch geklebt, sondern auch vernäht und gewebt.
Dazu zeige ich, dass sich Papier auch wunderbar auf Stoff und Porzellan
übertragen lässt. Somit bietet es ein breites Spektrum mit Papier zu arbeiten.



 Es wird bestimmt für jedermann etwas dabei sein.
 Ich zeige Bastelideen für die Party, das Picknick, zur Aufbewahrung
und um seine eigenen vier Wände zu verschönern.
Das Buch ist nicht nur für Erwachsene gedacht, sondern auch gut für Kinder geeignet.
Es sind viele einfache Projekte dabei, die sich gut mit Kindern verwirklichen lässt.



Falls Ihr neugierig geworden seid, erwerben könnt Ihr das Buch
                                                          für 9,99 Euro z.B. hier und hier.

Viele liebe Grüße
Christin

Als Dankeschön möchte ich gerne zwei Exemplare von
 Simply the Papierrest unter Euch verlosen.

 Schreibt hier unter diesen Post bis einschließlich Dienstag
dem 3. März einen Kommentar.
Ihr solltet natürlich 18 Jahre alt sein und
für diejenigen, die keinen Blog besitzen, bitte Eure Mail-Adresse dazu schreiben,
damit ich Euch bei Gewinn auch erreichen kann.

Viel Glück!

Muffins - die glücklich machen

Wenn ich Stress und Kummer habe, gehöre ich zu denjenigen die erstmal 
ganz viel Schoki brauchen, um wieder gut drauf zu sein.
Sei es eine Tafel Schokolade, Pudding, Kuchen oder Muffins, 
Hauptsache, es ist ganz viel Schokolade drin.
Das Rezept, was ich heute für Euch habe, ist eigentlich für Gugelhupf.
Er ist leider nicht so wie gwünscht ganz aufgegangen und beim Umstülpen 
auch noch auf dem Kuchenteller auseinandergebrochen.
Fotografietauglich war er so auf jeden Fall nicht mehr und ein zweites Mal
habe ich es erst gar nicht versucht, da ich befürchtete, es würde wieder schiefgehen.
Da der Kuchen aber sehr lecker, schokoladig und fluffig war,
wollte ich Euch dieses einfache Rezept nicht vorenthalten.
Daher habe ich den gleichen Teig in Muffinförmchen gefüllt,
denn diese bekomme ich immer hin und sie sind ganz toll geworden und 
haben mich so was von glücklich gemacht! ☺
Aber Vorsicht, der Teig reicht für mehr als eine Muffinform!





Los geht es:
 Die Milch zusammen mit der Butter in einen mittelgroßen Topf geben und 
einmal unter gelegentlichem Rühren aufkochen lassen.
Währenddessen die Schokolade in kleine Stücke hacken. 
Sobald die Milch einmal aufgekocht ist, die Schokolade hinzugeben. 
Das Ganze für 10 Minuten stehen lassen. 
 Die 3 Zuckersorten und die gequirlten Eier darunter rühren, 
dann Mehl, Kakaopulver und Backpulver hinzu geben und alles glatt rühren.
Den Teig in die vorbereitete Muffinform füllen und im vorgeheizten Backofen
 bei 180° etwa 25-30 Minuten backen.
 Wenn ein in den Teig gestecktes Holzstäbchen wieder sauber herauskommt, 
sind die Muffins fertig.
Diese also aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, 
dann vorsichtig an den Rändern von der Form lösen und herausnehmen. 

Tipp
Haltet Euch zum Schluss eine kleine gefettete Auflaufform bereit,
gießt dort den übrig gebliebenen Teig hinein
und backt ihn fertig.
Nach dem Abkühlen gießt Schokoladensauce (bspw. von Schwartau) darüber
und lasst diese schön in den Teig einziehen.
Glaubt mir, was Schokoladigeres und Saftigeres gibt es nicht!



Gehört Ihr auch zu denjenigen, die bei Kummer Schokolade brauchen
oder wie ist es bei Euch?

Falls Ihr die Muffins ausprobiert, freue ich mich über Resonanz.

Viele liebe Grüße
Christin

DIY - Photobooth Props selber basteln

Morgen ist es soweit und die 5. Jahreszeit beginnt.
Dann herrscht hier im Rheinland für ein paar Tage der Ausnahmezustand.
Ich muss zugeben, dass ich mit dem Karneval so gar nichts anfangen kann,
aber ich möchte auch kein Spielverderber sein. ;-)
Deshalb kommt ein Klitzekleines DIY von mir für witzige (Karnevals-) Fotos.
Diese Photobooth machen sich auch toll für Geburtstage, Partys 
oder andere Veranstaltungen.
Sie sind sehr schnell und einfach gebastelt, verbreiten gute Laune und
 sorgen für Abwechslung auf dem Foto!




So geht es:
Ihr zeichnet Euch die gewünschten Motive auf etwas dickerem Papier auf.
Ich habe hierfür Scrapbooking-Papier verwendet.
Schneidet aus und befestigt das Motiv mit Klebestreifen an einem Holzstab.




Wie ist es mit Euch, seid Ihr Karnevalsjecken und macht so richtig Party
 oder verkrümelt Ihr Euch lieber?

Kommt gut durch die tollen Tage.
Liebe Grüße
Christin