Sommerliche Tischdekoration mit gepressten Blumen

Ich kann nicht an einer Wiese mit Blumen vorbeigehen,
ohne etwas mitzunehmen.
Eine Pflanzenschere gehört bei mir mit ins Handgepäck -wie mein Portmonee...lach.
Ich lege sehr gerne einfach so Blumen zum Pressen in dicke Bücher.
Oft vergesse ich diese dann und nach Jahren fällt mir beim Aufklappen ein
plattgedrückter vergelbter Blumengruß vor die Füße.
Diesmal habe ich mir vorgenommen,
etwas Schönes mit den getrockneten Blumen zu basteln.
Da ich vor ein paar Tagen über mein Laminiergerät gestolpert bin,
habe ich dieses gleich hierbei verwandt und
eine hübsche Dekoration für den Tisch gestaltet.
Sommerliche Tischkarten für eine Feier, zur Hochzeit oder zum Geburtstag.
Tolle natürliche Menükarten für ein großes Dinner.
Mit dem Laminiergerät sehr schnell umgesetzt, ohne großen Aufwand!
Also, ich bin begeistert vom Laminieren und der Idee...grins.







 Das benötigst Du dafür:
ein Laminiergerät mit
passender Folie
gepresste Blumen u.Blätter
Schere 
 ggf. einenPermanent Marker
Korken einer Weinflasche


 So geht es:
 Als Erstes solltet Ihr Euch hübsche Blumen und Blätter pressen.
Hierfür eignen sich besonders gut Blumenpressen oder die Seiten 
eines dicken Buches zum Dazwischenlegen.
Für diese Idee reicht es auch schon, wenn die Blumen ein paar Tage gepresst wurden.
Für die Namensschildchen
nehmt Ihr am besten eine kleines Stück Laminierfolie A6 Postkartengröße,
ein Größeres geht natürlich auch und muss dann eben später zurecht geschnitten werden.
Ihr legt Euch die gepressen Blumen und Blätter am unteren Ende
zwischen die Folie und lasst am Rand mindestens 1mm frei. 
Steckt dann die fertig gelegte Folie ins Laminiergerät.
Sobald die gehärtete, noch warme Folie heraus kommt,
solltet Ihr diese direkt einmal in der Mitte falten.
Nach dem Auskühlen könnt Ihr mit einem dünnen
Permanenet Marker den Namen des Gastes darauf schreiben.
Bei der Menükarte geht Ihr genauso vor, nur solltet Ihr Euer Menü vorher im PC
ansprechechend aufschreiben und in der passenden Größe ausdrucken.
Hier könnt Ihr Euch aussuchen, ob Ihr den Rand durchsichtig lasst oder die Blumen 
auf dem weißen Papieruntergrund verteilt.
Für den Kartenhalter habe ich einen Korken halbiert und in der Mitte einen
Schlitz gemacht, der die Karte dann hält.





Nun braucht Ihr für einen sommerlichen Tisch nur noch Geschirr,
(gerne auch altes Vintage-Geschirr vom Trödel )
bunte Wiesenblumen, Kerzen und eine Tischdecke.
Hier muss es nicht immer die typisch Weiße sein,
Ihr könnt auch Teppichläufer, Stoffe oder Tücher verwenden.
Ich habe hier einen hübschen Teppich vom LilliHus Store 
als Tischdecke zweckentfremdet.
Was soll ich sagen, er passte einfach so gut zu meinem Farbschema!





 Passend zum Sommer auf einer hübsch eingedeckten Tafel
machen sich die Blumenkärtchen besonders schön.
Geeignetes Geschirr und Dekorationsartikel bekommt Ihr in dem mit 
Liebe geführten kleinen Onlineshop LilleHus Store.
Dort werden Fans von den dänischen Marken wie rice, Greengate oder
 IB Laursen sicher fündig!
Schaut doch mal rein, dort gibt es gerade viele schöne Artikel im Ausverkauf.

 Alles Liebe ♥
Christin


 Vielen lieben Dank an Sarah-Pauline vom LilliHus Store!
Deine Artikel haben den Tisch perfekt gemacht!

Kommentare:

Anne hat gesagt…

Hallo Christin,
das sind ja zauberhafte Bilder. Die Tischdekoration sieht wunderschön aus, so wunderbar sommerlich. Ich finde die Idee mit den gepressten und getrockneten Blüten klasse.
Vielen lieben Dank dafür! :-)
Ich wünsche dir noch einen schönen Abend,
Anne

Anonym hat gesagt…

Liebe Christin, ich liebe deine DIY besonders aber diese ist einfach zauberhaft!
LG Voica

Wir vom Ende der Straße hat gesagt…

Hallo Christin,
das schaut ja ganz zauberhaft aus und werde ich mir gut merken. Vielleicht für den Herbst mit getrockneten Blättern.
LG zu Dir
Manu

Schwesternwerk hat gesagt…

Liebe Christin,

ich komme immer seltener zum Lesen anderer Blogs.
Aber von Zeit zu Zeit in Deinen zu schauen, ist mir immer ein großes Vergnügen.
Einfach nur zauberhaft schön!
Deshalb empfehle ich Deinen Blog auch gerne unter meinen Lieblingsblog-Links weiter.

Sommerliche Grüße, Claudia

Villa Koenig hat gesagt…

So eine zauberhafte Idee! Muss ich mir merken. Mir geht es nämlich wie dir, ich bringe zu gerne etwas von unterwegs mit, trockne es in Büchern und finde es nach einiger Zeit wieder ;-) Manchmal stecke ich die getrockneten Blüten in Bilderahmen, aber oft kommen sie nur in mein Blütenbuch und das war's dann schon. Deine Idee finde ich daher einfach großartig. :-) Grüß dich ganz lieb, Yvonne

eaudecollage > blog hat gesagt…

Eine total schöne Idee, die man so einfach nachmachen kann! <3
Der Lampenschirm ohne Schirm gefällt mir übrigens auch supergut! ;)