Weihnachtsbaumschmuck aus Muffinförmchen

Diesmal war unserer Weihnachtsbaumkauf kurz und schmerzlos.
Beim Familienausflug auf einem Erlebnisbauernhof in unserer Nähe,
stachen zwei -nicht von Schnee bedeckte Bäume- durch ihr kräftiges Tannengrün hervor.
Der größere von den Beiden sollte es sein.
Ich glaube, so schnell habe ich noch nie einen Baum gekauft.
Zu Hause, beim Aufstellen der Tanne, wurden die durch das schnelle Aussuchen 
gesparten Stunden dann doch wieder nachgeholt.
Ich denke, wir haben noch nie so lange gebraucht, unseren Weihanchtsbaum aufzustellen.
Na ja, irgendeinen Haken musste die Sache ja haben.
So, nun wollte der Baum schließlich auch glänzen.
Ich hatte mir noch überhaupt keine Gedanken für den diesjährigen
Weihnachtsbaumschmuck gemacht und welche Farben dominieren sollen,
aber ich wollte unbedingt etwas basteln.
Auf Inspirationssuche in meinem Bastelutensilien, bin ich auf bunte
Muffinförmchen gestoßen und fing an, Anhänger aus ihnen zu basteln.
 Da die kleinen Wichtel darauf verspielt und skandinavisch aussehen,
habe ich dazu passenden, bereits vergessen geglaubten Weihnachtsschmuck
herausgekramt, wie etwa rot-weiß gestreifte Kugeln, Schneeflocken und Pilze.




Materialien:

- Muffinformen aus Papier
- Holzkugeln ca.2,5 cm Durchmesser
- Arcrylfarben in braun u.gelb
- kleine Pompoms
- Filz
- Faden zur Aufhängung


Werkzeug:

- starken Kleber
- Schere
- Pinsel
- Filzstifte
- Nadel


Es geht los:

Zuerst malt Ihr mit der Arcrylfarbe Haare auf die Holzkugel und
lasst das Ganze gut trocknen. 
In der Zwischenzeit könnt Ihr die Wichtelmützen vorbereiten.
Dafür schneidet Ihr aus dem Filz einen Kreis im Durchmesser von ca. 8 cm und
teilt ihn mittig in zwei gleiche Hälften.
So bekommt man direkt zwei Halbkreise für zwei Wichtelmützen.
Diese formt Ihr jeweils zu einem Kegel und klebt die Ränder überlappend zusammen. 
An der Spitze wird ein kleiner Pompom festgeklebt.
Zum Schluss zieht Ihr mit Hilfe einer Nadel den Faden zur Aufhängung
durch die Zipfelmütze. 


Nachdem die Farbe auf den Holzkugeln getrocknet ist,
werden die Gesichter mit Filzstift aufgemalt.
Anschließend nur noch die Zipfelmütze an der Holzkugel festkleben und
diese dann in die Mitte des Muffinförmchens kleben.
Anbei habe ich pro Wichtel zwei Muffinformen verwendet und dazwischen 
eine kleines Filzstück zur Stabilisierung geklebt. 




Der Baum steht schon mal und strahlt um die Wette!
Wie sieht es bei Euch aus, 
steht der Baum auch schon oder haltet Ihr es traditionell
und er wird erst an Heiligabend geschmückt?

Alles Liebe ♥
Christin
 

Kommentare:

This is from Matilda hat gesagt…

Sehr süß :)))

Wiebke Weber hat gesagt…

Eine schöne Idee!!
Bei uns gibt es keinen festen Termin für das Baumschmücken.
Wir machen es meist gemeinsam. Frühet hatten wir immer den gleichen Schmuck. Jetzt darf jedes Jahr ein anderes Familienmitglied den Schmuck aussuchen. So hatten wir im letzten Jahr selbst gebauten Legoschmuck am Baum - war auch schön.
Liebe Grüße
Wiebke

ezgi hat gesagt…

What a lovely idea :) I love it !!!!!