Ein trendiges Kräuterregal für die Küche zum Selberbauen

*Werbung für toom Baumarkt

Endlich ist der Frühling richtig da!
Jetzt, wo Draußen die Temperaturen steigen und die Grillsaison startet,
beginnt für mich auch die Zeit der Salate.
Ich esse einfach in den wärmeren Jahreszeiten mehr Salate als sonst.
Überhaupt bekomme ich jetzt mehr Lust aufs Kochen, besonders 
mit frischem Gemüse.
Es mag wahrscheinlich auch daran liegen, dass es bei gutem Wetter einfach 
mehr Spaß macht, auf den Markt zu gehen und sich nicht -wie im Winter-
 einmal pro Woche in die Stadt zu quälen.
Zudem ist das Gemüse- und Obstangebot ab dem Frühling wieder verlockender.
Natürlich wandert da hin und wieder ein Kräutertopf mehr in den Einkaufskorb,
denn was sind gegrillte Kartoffeln ohne Rosmarin oder
 ein Tomaten-/Mozzarella-Salat ohne Basilikum?
Da sich gerade Schnittlauch, Petersilie und Co. um den besten Platz
 in der Küche streiten, musste eine Lösung her!
In Kooperation mit toom Baumarkt habe ich 
ein sehr praktisches Kräuterregal für die Küche entworfen.
Es ist einfach und mit wenigen Mitteln selbst gebaut,
aber seht doch selbst!




Das benötigst du:

Material

Sperrholzplatte in der Größe (ca. 65cm lang; 36cm breit)
2x Balkonkästen 25 cm mit Doppelboden
2x Haken (mit passendem Dübel)
Zierleiste
4 Schrauben mit Mutter (M 6 x 22mm)
Korkplatten
Universal-Sprühlack
ggf. Lederband oder dicke Kordel für die Aufhängung

Wekzeug

Stift und Lineal
Alleskleber
Säge
Bohrmaschine
8er Bohrer (und ggf. 6er für Aufhängung)

Ihr bekommt alle Materialien im toom Baumarkt.
(PS: meine Haken habe ich noch im Keller gefunden und sind kleine Vintage-Schätze)


Diese Balkonkästen haben unten keine Löcher, sondern besitzen einen Doppelboden.
Dadurch tropft nix und die Kräuter sind nicht stehender Nässe ausgesetzt.

Die Sperrholzplatte könnt Ihr Euch direkt im toom Baumarkt in den gewünschten Maßen 
aus einem Holzrest zusägen lassen. Ich habe dafür nicht mehr als 6  Euro bezahlt.


Im ersten Schritt markiert Ihr per Stift die Stellen, wo Löcher gebohrt werden sollen
und zwar für die Haken, Pflanzkästen und die Aufhängung.
Pro Pflanzkasten werden zunächst 2 Löcher markiert bzw. gebohrt.

Falls auch bei Euch Zierleisten aufs Brett sollen,
wäre dies jetzt der richtige Zeitpunkt -bevor Ihr es mit Farbe besprüht.
Die Leisten dafür auf die richte Länge kürzen und mit starkem
 Alleskleber oben und unten auf das Brett kleben.
Gut trocknen lassen, bevor Ihr damit weiter arbeitet.



Im nächsten Schritt sprüht Ihr die Pflanzkästen und das Brett in Euren
gewünschten Farben an. Haltet dabei einen Abstand von 20 cm.
Wiederum alles gut trocknen lassen.


Zum Schluss befestigt Ihr die Haken (bei mir hatten diese bereits ein Schraubgewinde,
welches man per Hand ins Holz drehen konnte)
und schraubt die Kästen ans Brett.



Als Pinnwände können bspw. kleine Kreise aus Kork mit starkem Alleskleber
aufs Brett geklebt werden. Habt Ihr so was nicht zur Hand,
könnt Ihr auch Bastelkork verwenden und passend zurechtschneiden.

Das Befestigen des "Kräutergartens" kann ganz individuell passieren.
Ich habe mich für die optisch ansprechende Variante 'Aufhängung' entschieden und
dafür oben 2 Löcher ins Brett gebohrt, eine Kordelschnur durchgezogen sowie
 abschließend einen Knoten gemacht.
Das Ganze habe ich dann an einen Wandhaken gehangen,
der sicherheitshalber vorher in einen 6er Dübel geschraubt wurde.
Natürlich könnte das Brett direkt an der Wand befestigt werden,
vielleicht fällt Euch noch was ganz Anderes dazu ein.


Im toom Baumarkt findet Ihr nicht nur all' die Materialien zu diesem Projekt,
sondern auch eine große Auswahl an Kräutern.
Denn bei toom gibt es passend zur Gartensaison das große Bio-Sortiment, 
mit allem was ein Pflanzenherz höher schlagen lässt.
Das gesamte Bio-Sortiment ist zu 100% biologisch, von der Aussaat bis zur Ernte mit
rein natürlichen Inhaltsstoffen, sodass die Bienen ihre Freude daran finden werden.
Von Kräutern über Erde und Dünger bis hin zu Obst- sowie Gemüsepflanzen 
wirst Du sicherlich fündig und machst Deinen Garten zum Naschparadies!



Mit dem "Anstrich" in Euren Lieblingsfarben wird das Regal sicherlich ein
Hingucker in der Küche und natürlich habt Ihr so die 
Kräuter für das nächste Tomatenbrot direkt griffbereit.
Apropo Kräuter, in der Kölner City (Breitestraße 161) könnt Ihr nun 3 Monate lang
 frische Kräuter- und Gemüsepflanzen sowie vieles mehr kaufen.
Denn dort gibt es einen kleinen PopUp Store von toom Baumarkt
unter dem Motto "Stadtgrün".
Ein großartiges Konzept den Balkon zum Mini-Garten umzugestalten!

Viel Spaß beim Nachbauen und Werkeln

wünscht Euch
Christin

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit toom Baumarkt.
Anleitung und Ideen in diesem Beitrag sind von mir. Ich bedanke mich für diese 
schöne Zusammenarbeit.

Keine Kommentare: